· 

#28

Weihnachten ist für den Leser, wie für den Autoren dieses Artikels wohl eher ein Fest der Besinnung, der Familie und der Ruhe. Auch hier auf den Salomonen kommt sie zusammen, die Familie und es gibt die Besinnung auf den Sinn von Weihnachten: Dass Jesus Christus geboren ist, um uns frei zu machen. Aber mit der Ruhe ist es an Weihnachten vorbei im Dorf.

 

 

 

Um die Weihnachtszeit herum ist es in der Stadt ruhiger als auf den Dörfern, denn an Weihnachten ist Zeit für die Christmas-Fun-Games (Weihnachtsspaß und -spiel). Eine Woche lang haben sich vier Teams in verschiedenen Disziplinen gemessen und einen Sieger ermittelt. Neben Fußball, Volleyball, Sprints und Marathonlauf, durfte auch der Sport der Salomonen nicht fehlen: Tauziehen. Den Abschluss machte das Kokosnusswettaufmachen und „scrapim“ (das Kokosnussfleich wird mit einem Buschmesser aus der Nuss gelöst).

 

 

 

In verschieden Klassen wurde gegeneinander angetreten: Frauen, Männer, Kinder, Ältere. Es war ein großartiges Fest für alle. Am 31.12., nach dem Spielen, kam dann der Weihnachtsmann auch auf die Salomonen. Es gab ein großes Abschiedsfest und für die Kinder Geschenke.

 

 

 

Alles in Allem war es sehr schön und anstrengend. Wir waren froh, dass wir Weihnachten schon am 24.12. gefeiert haben und nicht wie der Rest der Welt noch einen Tag warten mussten. So konnten wir an Weihnachten wenigstens ein bisschen Ruhe haben.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0